Coronavirus » Wie sind die Folgen für den Fußball?

Die Coronavirus-Epidemie breitet sich weiter aus. Trotz aller Maßnahmen der Regierungen werden jeden Tag Tausende neuer Fälle auf der ganzen Welt verzeichnet. Das Erschreckende dabei? Laut vielen Experten stehen wir erst am Anfang der Epidemie. Demnach könnte sich das Virus noch für mehr als ein Jahr auf der Welt ausbreiten.

Die Folgen für die Weltwirtschaft sind schon jetzt katastrophal. Die Tourismusbranche liegt lahm, Tausenden von Unternehmen droht der Bankrott und die Aktienmärkte auf der ganzen Welt sind zusammengebrochen. Und auch vor dem Sport macht das Virus mit dem offiziellen Namen Covid-19 nicht halt. Fast alle professionellen Ligen und Veranstaltungen von allen Sportarten liegen derzeit auf Eis – einschließlich des Fußballs.

Spielbetrieb vieler Ligen wegen Covid-19 Coronavirus eingestellt

Alle großen Fußballligen sind im Moment pausiert. Das betrifft natürlich auch alle damit verbundenen Bereiche, wie Tippspiele und Sportwetten. Wenn nicht gekickt wird, kann auch kein Tippspiel stattfinden. Ein wenig besser geht es da den Sportwettern, denn diese können wenigstens auf Online Casinos ausweichen.

Die Frage ist nun natürlich, wie geht es weiter? Mit welchen Folgen muss der Fußball zum derzeitigen Stand rechnen, und wann können Fans frühestens wieder Spiele ihrer Lieblingsmannschaften sehen? Wir haben nachgeforscht, um dir den aktuellen Statusreport liefern zu können.

Coronavirus + Bundesliga – reißt die Meisterserie des FC Bayern?

FC Bayern München Logo auf weißer FahneAm 13. März 2020 war es offiziell: die Bundesliga wird aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorerst unterbrochen. Frühestens ab dem 2. April soll es wieder zu Spielen kommen, wobei auch dies noch alles andere als sicher ist. Schließlich verzeichnet Deutschland genau wie alle anderen europäischen Länder weiterhin täglich neue Fälle des Virus. Fussball Spiele mit Zuschauern dürften daher frühestens zur nächsten Saison wieder möglich sein.

Doch auch das Abhalten von Geisterspielen, also in leeren Stadien, steht derzeit noch in den Sternen. Das Virus bedroht nämlich nicht nur die Fans, sondern auch die Spieler und alle anderen Beteiligten. Zahlreiche Profis und Trainer sind bereits am Virus erkrankt, daher dürfte stark zu bezweifeln sein, dass der deutsche Fußball bereits in wenigen Wochen wieder seinen Betrieb aufnehmen wird.

Im schlimmsten Fall droht sogar der Supergau: die komplette Saison 2019/20 könnte abgebrochen werden. Was dann passiert, weiß im Moment niemand so genau. Eine Möglichkeit wäre zum Beispiel, dass der derzeitige Tabellenführer, der FC Bayern München, automatisch als Meister gewertet wird. Dass dies den anderen Mannschaften eher weniger gefallen wird, dürfte als sicher gelten.

Die Alternative wäre, dass es dieses Jahr einfach gar keinen Meister gibt. In diesem Fall würde also die Serie der Bayern, die in den letzten acht Spielzeiten in Folge den Titel gewinnen konnten, durch den Virus reißen. Ob dieser Fall eintritt, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Die finanziellen Auswirkungen des Virus auf die Bundesliga

Ohnehin haben die Vereine im Moment wesentlich dringendere Sorgen als die Frage, welcher Verein dieses Jahr Meister wird. Bereits jetzt gaben nämlich einige Vereine bekannt, dass das Virus für sie schwere finanzielle Folgen haben könnte.

Ein Beispiel kommt von RB Leipzig. Der Geschäftsführer des Klubs, Oliver Mintzlaff, erklärte kürzlich, dass der Verein vielleicht schon ab Mai Probleme bekommen würde, die Gehälter der 400 Angestellten zu bezahlen. Falls die Saison also vorzeitig abgebrochen wird, könnte es zu den ersten Entlassungen kommen. An dieser Aussage kann man bereits erkennen, dass das Virus wesentlich drastischere Folgen haben könnte, als man auf den ersten Blick annehmen würde.

Das Virus im internationalen Fußball

Auch im internationalen Fußball sieht die Lage nicht viel besser aus. Während die Bundesliga vorerst nur bis zum 2. April auf Eis gelegt ist, wurde die englische Premier League schon einmal sicher bis zum 30. April unterbrochen. Auch dort besteht also eine gute Chance, dass die Saison komplett abgebrochen wird.

Dies könnte besonders für den Tabellenführer FC Liverpool sehr schmerzhaft werden. Die Mannschaft von Jürgen Klopp, die bereits seit der Saison 1989/90 nicht mehr die englische Meisterschaft gewinnen konnte, steht derzeit meilenweit in Front an der Spitze der Tabelle. Nur noch zwei Siege aus den verbleibenden neun Spielen fehlen dem Team zum Pokal.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Während es bisher also ganz so aussah, dass nur ein Wunder noch dafür Sorgen könnte, dass Liverpool den Titel verpasst, scheint dieses jetzt wirklich eingetreten sein. Die Fans werden zurecht langsam den Glauben haben, dass die Mannschaft verflucht ist.

Auch alle anderen europäischen Ligen, wie zum Beispiel die spanische La Liga und die italienische Serie A, sind derzeit lahmgelegt. Das Gleiche gilt für die Champions League und Europa League. Bei diesen hat die UEFA jedoch kürzlich einen Alternativplan verkündet, nach dem die Anzahl der Spiele eingeschränkt und die Turniere so im Schnellformat beendet werden sollen.

Anstatt je einem Hin- und Rückspiel soll es dann in jeder Runde nur eine Begegnung geben. Der Grund dafür dürfte vor allem finanziell begründet sein, weil die UEFA Verträge mit verschiedenen Unternehmen abgeschlossen hat, nach denen sie die Turniere abschließen muss.

Die EM wird auf 2021 verschoben

Europameisterschaft 2020 wird verschobenBereits sicher ist, dass die Europameisterschaft 2020 nicht wie geplant stattfinden wird. Stattdessen wird das Turnier um ein Jahr auf 2021 verschoben. Dies sollte ursprünglich dazu dienen, dass die Ligen der Ländern sowie die Turniere der UEFA genügend Zeit bekommen würden, ihren Betrieb zu verlängern und die Wettbewerbe dadurch zu Ende zu führen.

Allerdings sieht die Lage mittlerweile wesentlich ernster aus, als es zum Zeitpunkt dieser Entscheidung der Fall war. Selbst ohne die nationalen Ligen wäre das Turnier also höchstwahrscheinlich abgesagt worden. Im Moment bleibt also nur zu hoffen, dass die Krise bis zum nächsten Jahr wirklich beendet ist. Es ist kaum auszumalen, welche Folgen es für die Welt haben würde, wenn das Virus noch ein Jahr oder länger um sich greift.

Bleibt sicher in diesen schweren Zeiten

Abschließend wollen wir noch betonen, dass der Sport im Moment an zweiter Stelle stehen sollte. Viel wichtiger ist, dass ihr alle sicher bleibt und euer bestes tut, diese schwere Zeit so gut wie möglich zu überstehen. Der Fußball wird so oder so irgendwann wieder seinen Betrieb aufnehmen, und dann könnt ihr auch wieder an unseren Managerspielen teilnehmen. Bis dahin bleibt sicher und versucht, euch und eure Mitmenschen zu schützen, indem ihr so weit wie möglich zuhause bleibt und alle Schritte unternehmt, um eine Verbreitung des Virus zu verhindern.