Duell der Giganten » Ronaldo und Messi

Cristiano Ronaldo und Lionel Messi haben die Maßstäbe im Fußball verändert. Seit vielen Jahren treiben sich die beiden Giganten regelmäßig zu neuen Höchstleistungen. So unterschiedlich die beiden Persönlichkeiten auch sind, so einig sind sie sich in ihren Zielen. Beide beanspruchen für sich der beste Fußballer der Welt zu sein. Dieses Duell der Giganten begeistert und spaltete die Fußball-Fans zugleich.

Bronze Statue vom Fussballer Cristiano Ronaldo

Die bestbezahlten Fußballer der Welt

Die beiden Top-Stars führen nicht nur einen erbitterten sportlichen Wettkampf um die Krone im internationalen Fußball, sondern haben auch die Gagen für Spitzenfußballer in nie gekannte Höhen geschraubt. Nicht umsonst liegen die beiden Superstars auch in der Liste der Top-Verdiener bei den Sport Superstars ganz vorne. Der Glamour-Faktor von Cristiano Ronaldo hat ihn zum bestbezahlten Sportler der Welt werden lassen. Der eher stille und bescheidene Lionel Messi musste sich hier mit Platz drei begnügen. Lediglich Basketball-Superstar LeBron James ist es gelungen die Fußball-Doppelspitze auf Platz zwei zu durchbrechen. Ein Ende des Geldregens ist für die beiden besten Spieler der Welt noch immer nicht absehbar. Beide dominierten ihre jeweiligen Teams, obwohl sie theoretisch längst das Fußballer-Pensionsalter erreicht haben. Sowohl Juventus Turin, als auch der FC Barcelona werden ihre Zugpferde wohl freiwillig nicht abgeben wollen, obwohl seit einiger Zeit ein Gerücht kursiert, das die Fußballwelt auf den Kopf stellen würde. Die Hauptrolle dabei spielt eine weitere Legende des internationalen Fußballs.

Gemeinsam nach Miami?

Er hatte den Boden aufbereitet, auf dem Cristiano Ronaldo nun sein Talent medienwirksam zur Schau stellt. Der Engländer David Beckham war der erst Fußball-Star, der die Grenzen seines Sports deutlich sprengte. Er tauchte nicht nur regelmäßig auf den Sport-, sondern auch auf den Gesellschaftsseiten der Medien auf. Dieser Effekt vervielfachte sich, als er mit Victoria Adams ein Spice Girl heiratete und so noch mehr Aufmerksamkeit auf sich zog. Mittlerweile ist der ehemalige Dreh- und Angelpunkt von Manchester United und Mitglied der „Galaktischen“ von Real Madrid längst in Fußball-Pension. Doch sein Sport lässt ihn weiterhin nicht los. Der Neo-Klubbesitzer hat in den USA sein eigenes Team an den Start gebracht.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Inter Miami ist mit viel medialer Aufmerksamkeit in die National Soccer League gestartet. Die Ambitionen des neuen Klubs sind groß, der Mitbesitzer David Beckham soll für den Star-Nachschub sorgen. Das nimmt der Engländer offenbar sehr ernst. Die ersten Namen, die bereits kolportiert wurden, sorgen für Gänsehaut. So hat Brasiliens Superstar Neymar in einem Interview angekündigt, eines Tages fix nach Miami wechseln zu wollen. So ein Sensationstransfer könnte nach Meinung verschiedener Fussballmanager nur noch durch einen einzigen Schachzug übertroffen werden. Dieser ist, wenn man den letzten Gerüchten Glauben schenken mag, tatsächlich angedacht.

David Beckham plant offenbar die beiden größten Stars des internationalen Fußballs nach Miami zu holen. Der gemeinsame Auftritt von Cristiano Ronaldo und Lionel Messi in einer Mannschaft wäre ohne Zweifel eine Sensation und würde Inter Miami schlagartig in das Scheinwerferlicht rücken. Ob es jemals dazu kommen wird, bleibt derzeit fraglich. Doch sowohl Ronaldo, als auch Messi befinden sich bereits im vorgerückten Fußballalter und könnten mit diesem Transfer ihre Karriere in einem Big Bang ausklingen lassen.

Weltfussballer Lionel Messi vom FC BarcelonaDie Statistiken ihrer langen Karriere sind bereits jetzt kaum noch zu übertreffen. Lionel Messi konnte bisher in seiner Klub-Karriere unglaubliche 627 Tore erzielen, Cristiano Ronaldo liegt mit 626 Toren nur knapp dahinter. Zieht man die Tormaschine von Bayern München, Robert Lewandowski, als Vergleich heran, dann zeigt sich, wie eindrucksvoll diese Zahlen sind. Der polnische Stürmerstar hat bisher 395 Tore erzielt und liegt damit weit hinter den beiden Lichtgestalten. Diese haben eine durchaus unterschiedliche Herangehensweise und sind dabei trotzdem identisch treffsicher. Während Messi aufgrund seiner Spielintelligenz höchst rational agiert, garantiert Ronaldo für Feuerwerk am Platz. Er agiert deutlich spektakulärer und gilt als unberechenbar. Seine Physis, das schier endlose Selbstvertrauen und seine Willenskraft garantierten jedoch den Erfolg auch in scheinbar wenig aussichtsreichen Positionen am Feld.

Messi hingegen vermeidet verrückte Aktionen. Das können Fans auch in Fußballsimulationen, wie dem Football Manager, erkennen, wo die echten Spieldaten von Messi für Staunen sorgen. Alles, was er zeigt, ist jedoch nahezu perfekt. Das lässt sich auch in seiner Spielstatistik ablesen. Er benötigte rund 120 Spiele weniger als Ronaldo, um diese Anzahl an Toren zu erzielen. Gleichzeitig ist die Zahl seiner Assists deutlich höher. Das Duell zwischen Präzision und Spektakel ist noch lange nicht zu Ende. Gut möglich, dass die beiden besten Fußballer der Welt ihre Fähigkeiten in den Dienst des gleichen Teams stellen werden. Die Fans wären sicherlich begeistert, das langjährige Duell der Giganten in der spanischen Liga würde bei einem Doppeltransfer auf eine neue Stufe gehoben.