Die Verfolger im Check: Wer stürzt den FC Bayern?

Mit dem nun zehnten Meistertitel in Folge hat der FC Bayern München seine beeindruckende Serie ausgebaut. In den vergangenen Jahren konnte von einem echten Kampf um den Titel nie wirklich die Rede sein. Zu oft musste die Konkurrenz bereits früh in der Saison abreißen lassen, wodurch die Münchener souverän durch die Saison marschierten, um am Ende auf dem Marienplatz mit ihren Anhängern den nächsten Titel feiern zu können.

Bayern München Stadium

Fußballfans nutzten die Partien mit bayerischer Beteiligung gerne als relativ sichere Wetten auf Bundesligaspiele, denn große Überraschungen gab es selten. Das spiegelt sich zwar auch in einer relativ geringen Quote wider, aber wer einen möglichst sicheren Tipp möchte, kommt an den Bayern kaum vorbei.

Dennoch gilt: Auf vergangenen Erfolgen darf sich nicht ausgeruht werden. Wer weiß das besser als die „Bestia Negra“? Und trotzdem stellt sich wie jedes Jahr die Frage, reißt die Meisterserie des FC Bayern München in der Saison 2022/23? Grund zur Annahme gibt es vor allem aufgrund der Stärke der Bajuwaren wenig und trotzdem rechnen sich gleich mehrere Teams durchaus Chancen aus, den Rekordmeister aus dem Süden stürzen zu können.

FC Bayern München: Die Rückkehr zum FC Hollywood?

FC Bayern München FlaggeDie Münchener besitzen ohne Wenn und Aber nach wie vor den Kader mit der höchsten individuellen Qualität in der deutschen Bundesliga. Mit den Verpflichtungen von Top-Stars wie Sadio Mané oder Matthijs de Ligt unterstrich der Verein seine nationalen wie auch internationalen Ambitionen.

Und doch ist bisher wenig Ruhe in den Verein gekehrt – der FC Hollywood ist zurück! Neben der langwierigen Wechselposse um den ehemaligen Stürmerstar Robert Lewandowski, sorgt auch die Unzufriedenheit mit der ersten Saison von Trainer Julian Nagelsmann für unschöne Nebengeräusche. Das frühe Ausscheiden im DFB-Pokal sowie das verlorene Champions-League-Viertelfinale gegen den FC Villarreal ist noch immer in vielen Köpfen präsent.

Darüber hinaus stellt sich die Frage wie man den Top- und Führungsspieler Lewandowski adäquat ersetzen will. Er alleine schoss insgesamt 110 Tore in den vergangenen drei Spielzeiten – ein Wert der für sich spricht. Dazu werden weitere Leistungsträger wie Manuel Neuer oder Thomas Müller nicht jünger. Fraglich, ob diese verletzungsfrei bleiben und weiterhin konstant gute Leistungen liefern.

Ist die Unruhe eine Chance für andere Clubs?

WettkampfGenossen die Münchener ihre lange Phase des Erfolgs in vollen Zügen, entwickelte sich an anderen Orten der Republik großer Frust über deren nahezu unantastbare Dominanz. Insbesondere die ärgsten Verfolger Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und RB Leipzig rüsten sich daher mit großer Motivation für den Sturz des übermächtigen Konkurrenten um am Ende der Saison die Bundesliga Schale in den Händen halten zu dürfen.

Ein Ziel, dass zwar alle verbindet, allerdings in den Vereinen auf unterschiedlicher Weise angegangen wird. Transferoffensive, Kaderumbruch und neuer Trainer auf der einen Seite; Konstanz, das Halten von Leistungsträgern und fortführen der eigenen Entwicklung auf der anderen Seite. Ganz Fußball-Deutschland hofft auf ein spannendes Meisterschaftsrennen.

Heißester Verfolger ist das neuformierte Borussia Dortmund

Mit einer gewaltigen Transferoffensive richtete die Borussia aus Dortmund eine echte Kampfansage an die Liga. Neben der Verpflichtung der deutschen Nationalspieler Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi sorgte vor allem der Einkauf von Sturmstar Sébastien Haller für große Begeisterung bei den schwarz-gelben Anhängern.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Dank dieser Ausrufezeichen auf dem Transfermarkt wird der BVB-Kader 22/23 stärker eingeschätzt als der aus der Vorsaison. Und das trotz des Abgangs von Superstar und Torgarant Erling Haaland.

Nach einer, ungeachtet der Vize-Meisterschaft enttäuschenden Saison, wurde außerdem Marco Rose als Trainer entlassen und durch Edin Terzic aus den eigenen Reihen ersetzt. Ein Schachzug, welcher bereits im Jahr 2021 mit dem Gewinn des DFB-Pokals erfolgreich belohnt wurde. Ein echter Hoffnungsträger, der weiß wie Titel gewonnen werden, sitzt demnach in der kommenden Saison auf der Dortmunder Bank.

An ihm wird es auch liegen die große Schwäche der vergangenen Jahre zu beheben: die Konstanz. Nur mit einer starken Leistung durch die gesamte Saison kann im kommenden Sommer tatsächlich mal wieder am Borsigplatz die Meisterschaft gefeiert werden.

Außenseiterchancen für die Leverkusener & Leipziger

Mit jeweils 36 Punkten avancierten RB Leipzig und Bayer 04 Leverkusen in der Rückrunde der vergangenen Saison zu den besten Teams der Liga. Dementsprechend können sich beide Vereine durchaus berechtigte Hoffnungen für die anstehende Bundesliga Saison machen. Vom Ansatz her verfolgen beide eine ähnliche Strategie: die eigenen Top-Spieler halten und das Team punktuell in der Spitze verstärken.

Bei einem idealen Saisonverlauf der beiden für die Champions-League qualifizierten Teams, ist der Kampf um die Meisterschaft ein realistisches Ziel und sollte für den Dritt- bzw. Viertplatzierten auch als Ansporn dienen.

Bayer 04 Leverkusen – endlich weg vom Image „Vizekusen“?

Bayer 04 Leverkusen FlaggeDie Werkself aus Leverkusen hat es nach einer durchaus erfolgreichen Saison geschafft, alle ihre Leistungsträger zu halten. Neben Top-Stürmer Patrik Schick, dem in der abgelaufenen Saison zweitbesten Torschützen der Liga, hat auch Top-Talent Florian Wirtz seinen Vertrag langfristig verlängert. Dazu wurde mit dem Tschechen Adam Hlozek ein weiterer hochtalentierter Spieler für die schon starke Bayer-Offensive verpflichtet.

Unter Trainer Gerardo Seoane hat das Team der Werkself bereits in der vergangenen Saison enorme Fortschritte gemacht. Darüber hinaus kann bei den vielen jungen Spielern wie Moussa Diaby, Jeremie Frimpong oder Odilon Kossounou auf einen weiteren Leistungsschub gehofft werden – ausreichend Potenzial ist im aktuellen Bayer-Kader auf jeden Fall vorhanden.

RB Leipzig – mit Hoffnungsträger Tedesco an die Spitze!

RB Leipzig FlaggeMit dem Gewinn des DFB-Pokals Ende Mai hat der Verein aus dem Osten Deutschlands eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass dieses Team titelreif ist. Nach einem holprigen Start in die vergangene Saison übernahm im Winter Domenico Tedesco das Amt des Cheftrainers. Seitdem ging es für die Roten Bullen quasi nur noch bergauf.

Eine beeindruckende Erfolgsserie führte das Team neben dem Gewinn des DFB-Pokals ins Halbfinale der Europa League sowie auf den aufgrund der Qualifikation zur Champions-League so wichtigen vierten Platz in der Bundesliga.

Wie in Leverkusen konnten bisher alle wichtigen Leistungsträger in Leipzig gehalten werden, auch wenn z.B. Dani Olmo vom FC Bayern umworben wurde. Allen voran Christopher Nkunku, „Player of the Season“ der vergangenen Saison, verlängerte seinen Vertrag und setzte damit ein dickes Ausrufezeichen unter die Ambitionen des eigenen Vereins.

Schafft es Trainer Tedesco das Potenzial des besonders in der Breite starken Kaders abzurufen, kann RasenBallsport Leipzig ein ordentliches Wort im Titelkampf der Bundesliga mitreden.

Voraussetzungen für einen spannenden Titelkampf in der Bundesliga

Trotz großer Ambitionen der Verfolger ist allen bewusst: Ohne eine Schwächephase der Bayern ist das Ziel des Bundesligatitels ziemlich unrealistisch. Spielt der FCB mit den neuverpflichteten Weltstars so konstant wie in den letzten Jahren, ist an der von Julian Nagelsmann trainierten Mannschaft wenig vorbeikommen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Trotzdem machen Verstärkungen auf Seiten der Konkurrenz sowie eine gewisse Unruhe im Münchener Lager berechtigte Hoffnungen auf einen in den letzten Jahren selten gewordenen echten Kampf um den Bundesligatitel. Lassen wir Online Fußballmanager uns einfach von der neuen Saison überraschen!