SC Victoria Templin Fussballmannschaft

Im Norden von Brandenburg ist die Stadt Templin zu finden, die auf rund 16.000 Einwohner kommt und einiges zu bieten hat. Zwar ist die Einwohnerzahl nicht besonders groß, dafür aber die Fläche der Stadt. Damit ist Templin tatsächlich die achtgrößte Stadt in Deutschland. Eine erste Erwähnung der Stadt gab es schon im 13. Jahrhundert, entsprechend hat die Stadt auch historisch viel zu bieten. Im Ort gibt es viele besondere Orte, beispielsweise auch die Naturtherme oder auch das Berliner Tor. Eine Besonderheit hat die Stadt auch noch deshalb, weil hier Angela Merkel aufgewachsen ist, die auch Ehrenbürgerin der Stadt ist. In Sachen Sport gibt es verschiedene Vereine, aber vor allem der SV Victoria 1914 Templin spielt eine ganz wichtige Rolle. Heute handelt es sich dabei um einen reinen Fußballverein, der mehrere Mannschaften stellt.

Historie des SC Victoria Templin

Seit 2006 ist der SC Victoria Templin nur noch ein reiner Fußballverein, doch die Geschichte des Clubs geht noch viel weiter zurück. Der vollständige Clubname lautet SC Victoria 1914 Templin und natürlich deshalb, weil der Verein 1914 gegründet wurde. Damals kam die Stadt auf über fünftausend Einwohner und es wurde der FC Viktoria Templin gegründet. Natürlich waren gerade diese ersten Jahre schwierig, da der Krieg begonnen hatte. Acht Jahre später kam es dann zur Fusion mit dem Templiner SV, sodass der SC Viktoria Templin 1914 entstand. Im Jahr darauf entstand das Stadion der Freundschaft.


Screenshot der Homepage vom SC Victoria Templin, aufgenommen am 16.05.2017

Bildquelle: Screenshot der Homepage vom SC Victoria Templin (www.victoriatemplin.de), aufgenommen am 16.05.2017

1936 wurde der Verein aufgrund politischer Gegebenheiten aufgelöst und dem Männerturnverein TuS von 1862 Templin eingegliedert. In den Kriegsjahren war an einen normalen Sportbetrieb nicht zu denken, doch auch nach dem Zweiten Weltkrieg wurde auch der Turnverein aufgelöst. 1948 ging es dann aber wieder los, als eine Sportgemeinschaft ins Leben gerufen wurde, die sich SG Union Templin nannte. Nur ein Jahr später nannte man sich in SG Fortschritt Templin um. In Ostdeutschland gab es eine generell Umgestaltung der Sportvereine in Betriebssportgemeinschaften, was natürlich auch diesen Verein betraf. So gab es noch ein paar weitere Namensänderungen.

Eine weitere große Änderung gab es mit der Wende 1989, da die Betriebssportgemeinschaften nicht weitergeführt wurdne. Die Mitglieder gründeten daher einen eigenen Verein, der erst SC Victoria 1990 Templin hieß, ehe man sich später in SC Victoria 1914 Templin umbenannte. In den vielen Jahrzehnten, in denen der Verein bzw. die Vereine bestanden, konnte man vor allem im Fußball wichtige Erfolge erzielen, was auch schon Ende der zwanziger Jahre passierte. Unter anderem spielte auch einst Wolfgang Großstück bei dem Verein. Großstück spielte später auch in der A-Nationalmannschaft.

Der SC Victoria Templin heute

Seit 2006 ist Victoria Templin tatsächlich nur noch ein reiner Fußballverein, der heute aber viele Mannschaften stellt. Von den Altherren über die Herren bis hin zur Jugend ist alles mit dabei. Und Jugendarbeit wird im Verein großgeschrieben. Es geht schon mit der G-Jugend los, die natürlich mehr oder weniger lose um den Spaß spielt. Weiter geht es aber schon mit zwei Mannschaften für die F-Junioren. Darüber hinaus gibt es auch noch Mannschaften der E-, D-, C- und A-Jugenden, die allesamt auch ohne Zusammenschluss mit anderen Orten spielen können.

Die Altherren-Mannschaft ist in der Liga Altherren Ü40 Kleinfeld aktiv. Die 1. Mannschaft vom SC Victoria Templin ist in der Landesklasse Nord aktiv und spielt regelmäßig auch im AOK-Landespokal Brandenburg sowie dem Oberer Lübzer Kreispokal. In der Liga geht es unter anderem gegen Teams wie den SV Blau-Weiß Gartz, SV Eintracht Bötzöw, FSV Fortuna Britz 90 und auch dem Schönower SV. Die zweite Mannschaft ist dagegen in der 1. Kreisklasse Staffel B aktiv, wo die Gegnerteams zum Beispiel der SV Wittstock, Germania Lychen oder der FSV Bandelow sind. Informationen zu den Ergebnissen und Tabellen gibt es auf den einschlägigen Fußballseiten.