FC Penzing Fussballmannschaft

Es geht weit in den Süden von Deutschland und von München aus dann noch ein Stück in den Westen. Dort liegt die Gemeinde Penzing, die zum Landkreis Landsberg am Lech gehört und einiges zu bieten hat. Auf über 3600 Einwohner kommt die Ortschaft, in der dementsprechend auch das ein oder andere kulturell und sportlich zu erleben ist. Für Freunde des gepflegten Sports ist der FC Penzing die richtige Adresse. Hier kommen aber nicht nur Fans vom Fußball voll auf ihre Kosten, denn der Verein hat viele verschiedene Sportarten im Programm. Fußball macht zwar einen großen Teil des Vereinslebens aus, aber daneben gibt es auch noch Basketball, Frisbee, Stockschützen, Tennis, Tischtennis, Turnen und Volleyball. Insofern also ist der FC Penzing ein wichtiger Verein für den Ort, aber auch für die gesamte Region. Das Alter spielt dabei auch keine Rolle, jedermann ist herzlich willkommen.

Chronik des FC Penzing

Der FC Penzing ist zwar nicht mehr ganz jung, aber wurde im Vergleich mit anderen Sportvereinen erst relativ spät gegründet. Während viele Turnvereine ihre Ursprünge sogar schon im 19. Jahrhundert haben und Fußball Clubs Anfang des 20. Jahrhunderts auf der Bildfläche erschienen, wurde der Fußballclub Penzing erst 1948 gegründet. Freilich waren die Jahre zuvor aufgrund der Kriegswirren auch alles andere als einfach. Im Jahr 1948 war es der 13. Mai, an dem sich 43 Männer trafen und im Gasthof Frank den Verein gründeten. Paul Schacke wurde damals zum ersten Vorsitzenden gewählt. In den folgenden Jahren änderte sich stets der Vorstand, unter anderem mit Hans-Joachim De La Kowitz und Johann Grunnert.


Screenshot der Homepage vom FC Penzing, aufgenommen am 06.03.2016

Bildquelle: Screenshot der Homepage vom FC Penzing (www.fcpenzing.de), aufgenommen am 06.03.2016

Im Jahr 1953 gab es einen besonderen Einschnitt, da fortan nicht nur mehr Fußball im Verein gespielt wurde. Es wurde eine neue Abteilung gegründet, in der seitdem Tischtennis gespielt wird. Zwei Jahre später konnte der Sportplatz gebaut werden, dazu auch ein Clubheim, da zuvor die Gemeinde dem Verein das Grundstück überließ. Mit der gesamten Anlage war der FC Penzing vor allem auch im Umkreis sehr gut aufgestellt. 1960 wurde das Clubheim um einen Aufenthaltsraum erweitert. Zwei Jahre später verbreiterte man den Sportplatz. Die Bauarbeiten sollten sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen, unter anderem mit einer überdachten Tribüne. Außerdem kamen in den nächsten Jahrzehnten auch immer mehr Sportarten hinzu, sodass der Verein immer mehr wachsen und gedeihen konnte.

Fußball im Verein

Da Fußball die ursprüngliche Sportart im Verein war, ist sie natürlich auch heute noch enorm wichtig. Gerade auch mit dem gut ausgebauten eigenem Stadion. Der Verein will vor allem auch Kinder und Jugendliche ansprechen und dazu anregen, sich sportlich zu betätigen. An Möglichkeiten, beim FC Penzing zu spielen, mangelt es auf jeden Fall nicht. Es gibt eine Altherren Mannschaft, daneben drei Teams der Herren. Und auch die Damen stellen ein eigenes Team beim FC Penzing. Die 1. Mannschaft des Clubs spielt in der Bezirksliga Süd. Neben den älteren Spielern können auch Kinder und Jugendliche aktiv werden. Das geht aktuell in der C-, E- oder auch F-Jugend. Entsprechende Informationen zu den Teams, dem Training und Ansprechpartnern finden sich im Fußball Bereich der Vereins-Webseite.

Weitere Sportarten beim FC Penzing

Das runde Leder ist bekanntlich nicht die einzige Möglichkeit, um Sport zu treiben, auch wenn es so beliebt ist. Der FC Penzing bietet auch mit anderen Sportarten am Ball die Chance, im Verein zu spielen. Das sind Basketball und Volleyball. Wer lieber den Schläger schwingt, kann das bei Tennis oder auch Tischtennis tun. Kreativer wird es mit Frisbee, Stockschützen und Turnen. Insofern ist für Abwechslung gesorgt. Wer Informationen zu den Abteilungen sucht oder den richtigen Ansprechpartner, um teilnehmen zu können, findet die jeweiligen Namen und Verantwortlichen auf der Webseite des Vereins, die die verschiedenen Abteilungen als Kategorien aufführt.