SV Eintracht Irsch Fussballmannschaft

Diese Reise zu diesem Verein führt nach Westdeutschland, allerdings etwas südlicher. Genau genommen nach Rheinland-Pfalz. Dort findet sich nah an den Grenzen zu Luxemburg und Frankreich die Ortsgemeinde Irsch, die zum Landkreis Trier-Saarburg gehört. Der Ort hat rund 1500 Einwohner und eine sehr lange Geschichte. Besiedlungsspuren lassen sich sogar bis zur Römerzeit zurückverfolgen, doch erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort 975. In der langen Historie gab es natürlich auch die Eingliederung in das Saargebiet und danach 1946 in das neu gegründete Bundesland Rheinland-Pfalz. Der Ort ist zwar grundsätzlich nicht groß, hat aber doch einige Vereine, die aktiv sind. Dazu gehört beispielsweise der Musikverein, die Karnevalsgesellschaft Närrisches Saarschiff und auch einen Gesangsverein. Sportlich ist vor allem der SV Eintracht Irsch zu nennen, der seit 1928 besteht und mehrere Abteilungen zu bieten hat. Neben dem Fußball sind das klassischerweise auch Gymnastik und Turnen, aber auch Basketball und Badminton.

Die Historie des SV Eintracht Irsch

Wer sich über Gründungen von Vereinen in Deutschland informieren will, muss meist in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts schauen. Zwar gab es auch schon Vereine fünfzig Jahre früher, doch die waren meist auf Turnen und Leibesübungen ausgelegt. Mit der Fußballwelle entstanden aber ab 1900 viele weitere Vereine. Der SV Irsch ist zwar nicht ganz zu Anfang des Jahrhunderts gegründet worden, aber durchaus noch im Zuge der Fußballbegeisterung. Zwischen den beiden großen Kriegen gelegen wurde am 28. Mai 1928 der DJK Irsch gegründet. 20 Männer waren daran beteiligt und man schloss sich einem katholischen Sportverband an. Volksschullehrer Josef Wagner war erster Vorsitzender des Vereins. Schwarz und Weiß wurden als Vereinsfarben gewählt. Gespielt wurde auf dem Scheiterwald.


Screenshot der Homepage vom SV Eintracht Irsch, aufgenommen am 20.01.2017

Bildquelle: Screenshot der Homepage vom SV Eintracht Irsch (www.sv-irsch-saar.de), aufgenommen am 20.01.2017

Leider wurde der Spielbetrieb aber bald schon unmöglich. 1933 wurde die DJK verboten und von 1939 bis 1947 musste der Spielbetrieb komplett ruhen. Doch schon direkt nach dem Krieg gab es auch wieder Hoffnung und die ersten Schritte für einen Neuaufbau wurden gegangen. Der 15. Februar 1947 wurde zum Datum der zweiten Vereinsgründung, dieses Mal unter dem Namen SV Irsch 1947. Als Vereinsfarben wurden dieses Mal Blau und Weiß gewählt. Zu Hause wurde im Kammerforst gespielt. Allerdings gab es keinen wirklichen Fußballplatz, sondern eine recht natürliche Wiese, die auch genauso schwer zu bespielen war. Sägemehl diente dafür, die Markierungen auf dem Platz zu machen.

Trotz schwieriger Umstände konnten bald auch Erfolge gefeiert werden. So etwa die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse 1950. In den folgenden Jahren entstand auch eine eigene Sportstätte, die 1955 eingeweiht worden ist. Als Erstes kam zum Fußball dann noch eine Turnabteilung hinzu. 1958 wurde dem Vereinsnamen das “Eintracht” hinzugefügt. Weitere Abteilungen sollten folgen. Unter anderem eine für Tischtennis und auch Leichtathletik. Eine neue Sportanlage gab es dann 1967. Auch diese Voraussetzungen sorgten dafür, dass in Zukunft erfolgreiche Jugendarbeit gemacht werden konnte.

Der SV Eintracht Irsch heute

Auch heute noch steht der Verein auf gesunden Füßen und hat mehrere Abteilungen, in denen unterschiedliche Sportarten angeboten werden. Zu diesen Abteilungen zählen Badminton, Basketball, Bodyfit, Gymnastik, Tischtennis, Turnen und natürlich auch der Fußball. Informationen und Kontakte zu den Abteilungen finden sich auf der Webseite des Vereins. Vor allem der Fußball spielt natürlich eine wichtige Rolle.

Der SV Eintracht Irsch tritt im Fußball nicht alleine an, da sonst keine Mannschaften gestellt werden können. Die Herren treten als SG Saartal Schoden an, also im Verbund mit anderen Teams. Die 1. Herren ist in der Bezirksliga West aktiv, die 2. Mannschaft in der Kreisliga B Trier/Saar. Daneben gibt es noch Jugendteams, die teilweise unterschiedlich zusammengesetzt sind. Beispielsweise die A-Jugend als JSG Saar Tawern in der A-Junioren Bezirksliga West. Die B-Jugend hingegen spielt als JSG Saar Ayl. Mannschaften gibt es bis zur F-Jugend. Auf Fußball Seiten, die auch den Amateurbereich abdecken, kann man sich über Ergebnisse und Tabellen informieren.